Chronik

Es war einmal …

Was aus den mit etwa 30 Stück der eigenen Kostüme Karneval 1983 als Hobby von 4 Familienmitgliedern Dreier und Scheid in Garage und Keller begann, hat sich zum heutigen „Kostümverleih Kunterbunt“ entwickelt.

Der Umzug 1985 in die Augustastraße in Duisburg-Althomberg brachte eine Vergrößerung auf zunächst 150, später auf  280 qm mit einer Erweiterung des Angebotes auf ca. 3000 Kostüme, nun aber schon verbunden mit der Vorhaltung von Braut- und Festmoden. Das war alleine von den Gründern nicht mehr zu bewältigen, so dass auch Mitarbeiter eingestellt wurden.

Im Jahr 1993 erfolgte, durch Umzug zum Standort auf der Wilhelmstraße 4, eine weitere Vergrößerung des Betriebes auf nunmehr ca. 700 qm mit eigener Herstellung und einem Angebot von ca. 8.000 Kostümen, Braut- Fest- und Trauerkleidung, sowie Sonderanfertigungen und Schaufensterpuppen. 2003 zogen wir in neue Räumlichkeiten auf der Augustastraße in Duisburg-Althomberg…   (Auszug aus der Homepage der Dreier/Scheid GbR)

Am 30.04.2009 übergaben die Schwestern Anneliese Dreier und Elfriede Scheid sowie die Bezirksbürgermeisterin Hildegard Fischer symbolisch den „Homberger Schlüssel“ an die neue Inhaberin. Das Geschäft ist verkauft und die beiden Vorbesitzerinnen gehen in den wohlverdienten Ruhestand.

... und so geht es weiter

Zum 01.05.2009 übernehme ich, Kerstin Psondr, den Traditionsbetrieb „Kostümverleih Kunterbunt“ und freue mich auf meine neue Aufgabe.

Es wird einige, nicht nur optische Veränderungen geben, der Geschäftsraum wird modernisiert und umstrukturiert, die Schaufenster neu gestaltet, aber die Vielfältigkeit des hochwertigen Bestandes, wofür der „Kostümverleih Kunterbunt“ weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, bleibt selbstverständlich riesig und ist somit als einzigartig zu bezeichnen.